19 — 21.11.2020

Interpoma 2020

233Tage 23Stunden 21Minuten

Bozen wird zum Big Apple

Südtirol ist mit 18.000 Hektar Apfelanbau das größte geschlossene Anbaugebiet Europas und zählt mit seinem Know-how und Technologiestandard weltweit zu den führenden apfelproduzierenden Ländern. Nicht zuletzt deshalb ist Südtirols Landeshauptstadt Bozen der ideale Standort für die weltweit bekannte und einzigartige Apfelfachmesse.

Die Vorbereitungen für die 12. Auflage von Interpoma, der einzigen Apfelfachmesse der Welt, laufen bereits auf Hochtouren! Es erwarten Sie wieder ein hochkarätiger internationaler Kongress sowie spannende Touren zu den lokalen Paradebetrieben und noch vieles mehr...

3 Tage
20.000 Besucher
490 Aussteller
100 Journalisten

Noch Fragen?

Unser Team steht für Ihre für Fragen jederzeit zur Verfügung

Jetzt kontaktieren

Philipp Putzer

Fruit/Food Engineering Biometic

Überraschend viele internationale Kunden nicht nur lokal, sondern auch von Spanien über Portugal, Argentinien, Griechenland. Bis jetzt sind wir wirklich sehr zufrieden. Da die Messe sehr international ist, konnten wir schon sehr wertvolle Kontakte knüpfen. Zu einem großen Teil konnten wir unsere Zielgruppe gut erreichen. Man merkt, dass ein großer Teil der Messebesucher aus Südtirol sind, man trifft Bauern und kleine Betriebe aber auch Anlagenbetreuer. Aus zeitlichen Gründe konnte ich leider keine Veranstaltung besuchen.

Philipp Putzer

Fruit/Food Engineering Biometic

Bernd Rieger

Verkaufsberater Baywa

Diese Ausgabe der Interpoma läuft sehr gut, wir haben eine erfreuliche Anzahl an guten Besuchern und interessierten Fachpublikum. Wir erreichen mit der Interpoma nationales Publikum worauf primär unser Fokus liegt also der Landwirt in Südtirol aber auch die internationale Zielgruppe haben wir gut erreicht.

Bernd Rieger

Verkaufsberater Baywa

Kurt Wagner

Wagner-Whailex Tutzer

Dieses Jahr sind wir zum zweiten Mal hier und es ist beide Male sehr positiv verlaufen. Vor allem weil wir hier viel internationales Publikum haben und das für unsere Produkte sehr wichtig ist. Wir konnten sehr, sehr viele wertvolle Kontakte knüpfen, wir konnten sogar ein paar Aufträge entgegennehmen. Mit dieser Messe konnten wir unsere Zielgruppe erreichen. Der Apfelmarkt wird sicher eine sehr gute Zukunft haben, da er momentan sehr stabil ist.

Kurt Wagner

Wagner-Whailex Tutzer