Menu
  Press area > Focus News

05/09/2019

Schwerpunktthema Nachhaltigkeit im Tourismus

Hotel ist Jahr für Jahr im Oktober Treffpunkt für die Horeca-Branche nicht nur Trentino-Südtirols, sondern auch der umliegenden Regionen. Die Fachmesse bietet einen Überblick über die aktuellen Trends und gibt mit einem maßgeschneiderten Informationsprogramm und dem Startup Village Impulse für die Zukunft des Sektors. Die 43. Auflage findet mit rund 600 Ausstellern von Montag 14. bis Donnerstag 17. Oktober in der Messe Bozen statt.

Nicht nur die derzeitige Antragsflut auf neue Tourismuszonen in ganz Südtirol macht eine neue Diskussion zur Zukunft des Tourismus hoch aktuell. Nachhaltigkeit ist inzwischen in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen eine Herausforderung, die ein neues Denken, Planen und Handeln erfordert. Wurde die Relevanz des Themas in der Branche lange Zeit unterschätzt, stellt heute niemand mehr in Abrede, dass der Tourismus schon allein aus Selbsterhaltungsgründen nachhaltiger werden muss: Ist die Natur als begehrter Erholungsraum erst beeinträchtigt, kommt langfristig auch kein Gast mehr, und sei das Hotel auch noch so schön. Zudem gibt es gerade im deutschen Sprachraum immer mehr Gäste, für die Nachhaltigkeit ein Kriterium für die Wahl ihrer Urlaubsregion und ihres Hotels ist. 

Passend dazu wird sich das Thema Nachhaltigkeit wie ein roter Faden durch die gesamte Hotel-Messe ziehen. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit ganz konkret für das Tagesgeschäft in Hotel und Restaurant? Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen, unterstreicht: „Im eigenen Betrieb nachhaltiger zu werden, ist nicht immer einfach. Das wissen wir als Messe Bozen aus eigener Erfahrung: Neben großen Entscheidungen wie der Photovoltaikanlage auf unseren Parkplatzdächern oder dem elektrisch betriebenen Firmenauto geht es vor allem um viele kleine Schritte. Unser Fazit: Nachhaltigkeit ist kein Hemmschuh, sondern ganz im Gegenteil innovationstreibend, wenn man erst einmal von ihrer Notwendigkeit überzeugt ist. Aus diesem Grund haben wir das Thema auch als Schwerpunkt für die Hotel 2019 gewählt.“

Messe Bozen hat dafür in Zusammenarbeit mit Eurac Research eigens einen „Sustainability Award“ für die Hotel-Aussteller aus der Taufe gehoben. Zudem bringt sie gemeinsam mit den bewährten Partnern HGV, HGJ und IDM hochkarätige Referenten nach Bozen wie Prof. Michael Braungart, der als Key Note Speaker beim Communication Forum sein Konzept „Cradle to Cradle“ als Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft im Tourismus vorstellt. Der Investment Day wird in Zusammenarbeit mit dem HGV Beispiele ökologisch und ökonomisch nachhaltiger Investitionen in Südtiroler Hotelbauten präsentieren, während das mittlerweile vierte Startup Village die innovativsten Ideen, Produkte und Dienstleistungen für die Horeca-Branche präsentiert. Nachhaltig im Sinne von Stärkung regionaler Kreisläufe ist auch das an den ersten beiden Hotel-Tagen begleitend stattfindende Forum für autochthone Weine, Autochtona, sowie Vinea Tirolensis, die traditionelle Weinverkostung der Freien Weinbauern am dritten Messetag.