Menu
  Press area > Focus News

17/10/2018

Die Gewinner des Tasting Lagrein 2018

Die 13 Finalisten des Preises, darunter die Gewinner in den drei Kategorien, sind die Protagonisten des heutigen "Tasting Lagrein Experience".

Der Lagrein ist eine faszinierende Rebsorte, die älteste historisch dokumentierte, die noch heute in Südtirol angebaut wird. Eine Sorte, die sowohl voluminöse und kräftige oder fruchtige und samtige Rotweine hervorbringen kann, aber auch Roséweine von verlockender Frische und Trinkbarkeit. Die drei Varianten Lagrein, Lagrein Riserva und Lagrein Rosé (in Südtirol auch bekannt als "Kretzer") einer einzigen Rebsorte stehen wie üblich im Mittelpunkt der Vergleichsverkostung „Tasting Lagrein“, die in Zusammenarbeit mit dem Konsortium Südtiroler Wein organisiert wird. Dieses Jahr beteiligten sich 38 Südtiroler Kellereien mit insgesamt 77 verschiedenen Etiketten.

Die Aufgabe, die besten Lagrein-Weine zu küren, wurde einer Jury aus italienischen und internationalen Journalisten sowie Fachleuten der Branche übertragen. Die Jury unter dem Vorsitz von Alessandro Torcoli („Civiltà del Bere“) bestand aus Raffaele Cumani („Avvinando - TGCOM 24“), Federica Randazzo (Tageszeitung „Alto Adige“), Michal Setka („Wine and Degustation Magazine“), Alberto Piras (Sommelier des Sterne-Restaurants „Il Luogo di Aimo e Nadia“) und Andrea Terraneo (Vorstand der Vereinigung der Weinhändler AEPI), neben dem Koordinator der Verkostung Pierluigi Gorgoni (Journalist, Önologe und Dozent an der Kochschule ALMA) und dem Organisator Alessandro Franceschini (Autor verschiedener Branchenmagazine).

Die Gewinner der diesjährigen Auflage wurden gestern in den Hallen der Messe Bozen bekannt gegeben. In der Kategorie „Bester Lagrein“ triumphierte der Lagrein Gries 2017 der Kellerei Egger-Ramer. Den Preis „Bester Lagrein Riserva“ gewann ein Weingut, das sich bereits dreimal das Siegerpodium sichern konnte, wenn auch nicht immer in dieser Kategorie: die Kellerei Loacker mit dem Lagrein Riserva Gran Lareyn 2015. Schließlich gewann in der Kategorie „Bester Lagrein Rosé (Kretzer)“ der Lagrein Kretzer 2017 vom Larcherhof in St. Magdalena.

"Es war eine Ehre, die Jury dieses Lagrein-Wettbewerbs zu leiten, einer auf internationalen Märkten aufstrebende, autochthonen Rebsorte. Einen Beweis für den Erfolg erkennt man auch an der Tatsache, dass der Lagrein im vergangenen Jahr unter jene 36 Weinen aufgenommen wurde, die bei der gefürchteten Prüfung des Institute of Masters of Wine erkannt werden müssen“, erklärte Jurypräsident Alexander Torcoli.

Die Vergleichsverkostung des autochthonen Paradeweins aus Südtirol schlechthin wird heuer erstmals um eine kulinarische Dimension erweitert: Bei „Lagrein Experience“ stehen spannende Diskussionen, verführerische Kreationen von Meisterköchen auf der Showbühne und die Verkostung der 13 Finalisten-Weine des Tasting Lagrein Award im Mittelpunkt.