Menu
16/10 - 19/10/2017
9:30-18:00 | DO 9:30-17:00
Klicke hier um alle Events zu sehen!
  Press area > Focus News

28/10/2016

Hervorragende Bilanz für die Jubiläumsauflage der Hotel

Ein würdiges Jubiläum für die Hotel gipfelte in einem neuen Rekord: knapp 21.000 Besucher erkundeten das große und wohlpräsentierte Angebot der mehr als 600 Unternehmen. Fast 4.000 Fachbesucher haben am erstklassigen Eventprogramm der Hotel 2016 mit Konferenzen, Tagungen und Preisverleihungen teilgenommen.

Hotel, die Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, schloss gestern die Tore ihrer 40. Auflage und hat sich erneut als wichtiger Treffpunkt von Hoteliers, Gastronomen und aller im Gastgewerbe Tätigen bestätigt.
 
„Es war zweifellos eine erfolgreiche Auflage“, erklärte Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen: „Hotel wird immer mehr zu einer Plattform der Inspiration für ein hoch qualifiziertes Fachpublikum dank der hochwertigen Produkte und Dienstleistungen der vielen Top-Unternehmen der Branche und der interessanten und aktuellen Beiträge, die die internationalen Referenten liefern. Dies unterstreicht einmal mehr, dass die Fachmesse zu einem unverzichtbaren Treffpunkt für alle Fachleute geworden ist. Deshalb wollen wir die hohen Qualitätsstandards dieser Veranstaltung beibehalten und gleichzeitig auf Innovation setzen, wie bereits in diesem Jahr mit dem ersten Startup Village."

Über 400 Teilnehmer haben die Kongresse "Communicaton Forum" und "AUSgebaut?!" verfolgt, die von Messe Bozen in Zusammenarbeit mit IDM Südtirol, HGV und HGJ am ersten Messetag organisiert wurden. Über 500 Anbieter von Urlaub auf dem Bauernhof besuchten die Tagung des „Roten Hahn“ am Dienstag und 270 Hoteliers die Fachtagung des Hoteliers- und Gastwirteverbandes HGV am Mittwoch.

Die 13. Auflage der Autochtona konnte 1270 Teilnehmer verzeichnen. Die Jury aus Weinjournalisten und Branchenexperten wählte sechs Weine aus dem Piemont, Veneto, Emilia Romagna, Marken und Südtirol unter den mehr als 70 Finalisten bei der zweitägigen Verkostung aus. “Wie immer sehr mitreißend, mit vielen Neuheiten und Überraschungen, diese Art „Giro d’Italia“ der Weine mit seinen autochthonen Rebsorten”, meinte Pierluigi Gorgoni, Journalist des Spirito diVino und Koordinator der Veranstaltung: “Einige davon sind sehr selten, sodass ich sie hier zum ersten Mal probiert habe”. 

Die Freien Weinbauern Südtirol stellten bei der 17. „Vinea Tirolensis“ wieder ihre hofeigenen Angebote vor und fachsimpelten mit den Besuchern, die überwiegend aus der Südtiroler Hotellerie und Gastronomie stammten, über Potenziale des Weintourismus in Südtirol. „Zu verkosten gab es für die knapp 1000 Besucher insgesamt 350 Weine von 72 Freien Weinbauern aus allen Bezirken Südtirols“, erklärte FWS-Präsident Michael Graf Goëss-Enzenberg. Die enge Partnerschaft mit der Messe Bozen habe sich erneut als sehr positiv erwiesen. „Der Wein spielt mittlerweile eine zentrale Rolle auf der Fachmesse Hotel.“ Ein wichtiger Baustein dabei sei die „Vinea Tirolensis“, die seit 3 Jahren gemeinsam mit der Hotel ausgetragen werde.

Bei der Vergleichsverkostung Tasting Lagrein, die wie gewohnt in Zusammenarbeit mit dem Konsortium Südtirol Wein organisiert wurde, hat am Mittwoch eine Jury aus Weinfachjournalisten und Branchenexperten den besten Lagrein, Lagrein Riserva und - neu in diesem Jahr - Lagrein Rosé (Kretzer) ausgezeichnet.

Neu bei der diesjährigen Hotel war das Startup Village, ein Innovationsschaufenster für Jungunternehmen aus der Gastronomiebranche. Dabei hatten alle zwölf Teilnehmer die Möglichkeit sich bei einem Pitch Fachbesuchern und einer Jury vorzustellen, die anschließend zwei Tagessieger kürten. Bruno Mandolesi, CEO und Gründer von Realer und Gewinner des ersten Tages, sagte: "Ich bin zufrieden, da uns diese Initiative die Möglichkeit gegeben hat, unsere bereits bestehenden Kunden wiederzutreffen, mehr Sichtbarkeit zu erhalten und neue Kontakte zu knüpfen." Realer aus Italien bietet Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Lösungen an.

Auch Matthias Trenkwalder, Mitbegründer von Rateboard, dem Startup-Village-Sieger des zweiten Tages, war begeistert von der Initiative: „Unser Eindruck war sehr positiv. Wir bieten Dienstleistungen für das Gastgewerbe an, weshalb diese Messe das richtige Umfeld war um sich zu präsentieren. Zudem ist Südtirol ein strategischer Markt für uns." Das österreichische Startup Rateboard hat eine Management-Software für Hoteliers entwickelt hat, die Preise vorschlägt und verlässliche Umsatzprognosen auf Basis der Erkennung der Mitbewerber und der Marktnachfrage erstellt.

Auch die bereits etablierten Unternehmen, die sich auf der Hotel 2016 präsentierten, bestätigen den erfolgreichen Verlauf dieser Jubiläumsauflage.
"Dies ist die erste Auflage, an der wir teilnehmen und wir haben erkannt, welch großen Stellenwert die Messe Hotel für die Besucher darstellt. Außerdem sind wir sehr zufrieden mit der sorgfältigen Organisation und der bereits begonnen Vorausplanung für 2017", erklärten Stefania Segata und Stefano Boller von Segata SpA.

Ähnlich sieht es Bruno Salomone von Rational, einer Firma, die bereits seit Jahren an der Messe teilnimmt: "Hotel ist stets ein sehr wichtiges Ereignis für die Wirtschaft in Südtirol. Wie jedes Jahr sind wir mit der hohen Qualität der Dienstleistungen für uns Aussteller und der Geschäftskontakte, die sich in diesen Tagen ergaben, sehr zufrieden. Kaum einmal bringen wir ein auf der Hotel ausgestelltes Gerät wieder mit nach Hause!"
 
Der Termin der 41. Auflage von Hotel steht bereits fest: von Montag 16. bis Donnerstag 19. Oktober 2017 in der Messe Bozen.

Alle weiteren Informationen, Fotos und Videos dieser Auflage: www.messebozen.it/hotel