Messe für Urlaub, Outdoor, Camping, Sport und Garten

30. April - 3. Mai 2015
09:30 - 18:30 Uhr

Messe für Urlaub, Outdoor, Camping, Sport und Garten
  INFO FÜR BESUCHER > Datum, Uhrzeiten, Eintrittskarten
Share |



Nützliche Informationen

Datum:
von Donnerstag, 30. April bis Sonntag, 3. Mai 2015

Öffnungszeiten:
täglich von 9.30 bis 18.30 Uhr

Donnerstag, 30. April 2015: freier Eintritt

Eintrittspreise:
Ticket pro Person:
Normal: € 6,00
Reduzierte Eintrittskarte (nur mit Online-Kauf): € 4,00
Kinder bis zu 6 Jahren: gratis
Kinder von 6 bis 16 Jahren: € 4,00
Family Ticket: € 12,00 (gültig für 2 Erwachsene und ein oder mehrere Kinder) 

Parkgebühren:
Der Besucherparkplatz befindet sich auf dem Dach der Messe (Zufahrt über Marco-Polo-Straße)
Gebühr: € 1,20/Stunde

Für weitere Informationen:
Tel. (+39) 0471/516000
Fax (+39) 0471/516324
E-mail: reception@messebozen.it 

Hinweis!  

Messe Bozen AG weist ihre Aussteller darauf hin, beim Eintrag in FAIRGUIDE.COM , EXPO-GUIDE.COM, EVENT-FAIR und  BUILDTEC MARKET.COM VORSICHTIG zu sein. Es handelt sich um einen Dienst GEGEN BEZAHLUNG! Mehr Informationen dazu

Photo Gallery

Follow us  

Press News

 
30/04/2013
2013

Share |
Freizeit 2013 geht erfolgreich zu Ende

In vier Tagen hat die Freizeit über 42.000 Besucher zählen können, die das Brücken-wochenende des Nationalfeiertags nutzten, um das Angebot der 323 Aussteller kennenzulernen und das vielfältige Begleitprogramm zu genießen. Besonders beliebt waren die Blumenschau, das Programm auf der Eventbühne, die vielen Spielmöglichkeiten – sowohl virtuelle als auch reale – und die vielen Attraktionen im Freigelände.

Das breite Angebot an Produkten und Angeboten der insgesamt 323 Aussteller der Freizeit 2013 – von 25. bis 28. April – wurde von einem unterhaltsamen Eventprogramm begleitet. Die Freizeit bot wie jedes Jahr eine attraktive Mischung aus Information, Unterhaltung und Kauferlebnis.

Die Besucherumfrage, die an über 1.200 Personen durchgeführt wurde, zeigt mit knapp 100%iger Zufriedenheit – 30,9% bewerten die Messe „sehr gut“, 58,5% „gut“ und 9,7% „zufriedenstellend“ – und vier von fünf Besuchern, die nächstes Jahr wieder kommen wollen, wie beliebt diese Publikumsmesse nach wie vor ist. Aus der Befragung geht auch hervor, dass nur rund ein Viertel (27.9%) der Besucher mit Kaufabsicht auf die Messe kommen, aber am Ende doch über die Hälfte (54,6%) etwas kauften.
Die beliebtesten Attraktionen der Freizeit waren die Eventbühne mit dem umfangreichen Programm aus Tanzshows, Theatereinlagen und Akrobatikshows (16,0%) vor der Blumenschau „Das blühende Dorf Jenesien, 1087 m“ (14,4%), gefolgt von den auf fünf Stationen über das gesamte Messegelände verteilten Herausforderungen der „Adventure Games“ (11,4%) und den Kampfsport-Vorführungen (6,3%).
Die meisten Besucher kamen wie gewohnt aus Bozen (38,6%) und dem Rest der Provinz (29,8%), während aus dem Trentino 18,7% stammten und sich die Zahl der Besucher aus anderen Regionen Italiens auf 10,6% verdoppelte.

Auch die Aussteller zeigten sich mit der diesjährigen Auflage der Freizeit zufrieden. So meint etwa Michela Mottironi von Dorelanbed: “Es herrscht großes Interesse für unsere Produkte. Für uns ist die Präsenz auf der Freizeit eine gute Form der Werbung und eine hervorragende Visitenkarte, weil sich die Besucher an uns erinnern - auch noch lange nach den vier Messetagen.“
Heidemarie Schneider von der Reiseagentur Islands4more nahm das erste Mal an der Freizeit teil: “Wir sind sehr zufrieden: die Besucher bleiben stehen, nehmen sich viel Informationsmaterial mit und sind an unseren Destinationen sehr interessiert. Wir nehmen an der Freizeit teil, weil wir überzeugt sind, dass Südtirol ein guter Markt für unsere Reisedestinationen sind“.
Enrico Bressani von Creativa piscine ist zufrieden: “Unsere Kunden sind Menschen, die genügend Platz für einen Whirlpool haben, das können Hoteliers aber auch Privatleute sein. Eine Messeteilnahme ist eine gute Gelegenheit, für sich zu werben. Wir sind sehr zufrieden mit unserer Teilnahme und haben einige gute Kontakte geknüpft“.
Francesca De Tisi von Punto Camper bestätigt: “Wir nehmen teil, um unsere Produkte und unser Image zu bewerben. Wir sind überzeugt, dass das Nachmessegeschäft gut sein wird, weil die Messe gut besucht ist, auch wenn die allgemeine Lage derzeit schwierig ist“.
Gaston Pircher von der Firma Kerum nimmt bereits seit vielen Jahren teil: “Wir kommen jedes Jahr und sind wieder zufrieden, weil die Freizeit gut geht und die Messe eine besondere Gelegenheit ist, neue Kunden zu akquirieren und bestehende Kunden zu betreuen”.

 
25/04/2013
2013

Share |
Start frei für vier Tage „Freizeit“ in der Messe Bozen

Mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Eventprogramm präsentiert sich die Freizeit 2013 wieder als beliebteste Publikumsmesse der gesamten Region. Neben dem in die Messe „verpflanzten“ Blumendorf Jenesien, den spektakulären Adventure Games und der größten Camping-Ausstellung aller Zeiten bietet die Ausstellung für Sport, Hobby, Urlaub und Berg noch viel mehr: kulinarische Köstlichkeiten, erschwingliche Urlaubsträume und verschiedenste Sportarten zum Kennenlernen und Mitmachen. Das alles und deutlich mehr gibt es vom 25. bis 28. April zu erleben.

Bozen, 25. April 2013 – Tore auf für die Freizeit 2013 in Bozen hieß es heute bei der Eröffnung der 37. Auflage der Ausstellung für Sport, Hobby, Urlaub und Berg bei der Blumenschau „blühendes Dorf Jenesien“. Jenesiens Bürgermeister Paul Romen, der von einem Großteil des Gemeinderats und von der Böhmischen Jenesien begleitet wurde, überbrachte die Grüße seiner Gemeinde und drückte seine Freude über die außergewöhnliche und gelungene Blumenschau aus, welche von Blumenkünstler Toni Psenner näher erläutert wurde. Alexander Zhilin, Leiter einer Delegation aus der Region Altai, lud zum Besuch am Altai-Stand mit spannenden Tanzeinlagen ein und überbrachte die Grüße seiner Region. Eröffnet wurde die „Freizeit“ von Landesrat Florian Mussner, der die Wichtigkeit der Freizeit für die Lebensqualität unterstrich und das vielfältige Angebot der „Freizeit“ lobte. Im Anschluss an die feierliche Eröffnung wurden die Sieger des Kinder-Malwettbewerbs zum Thema Bergdorf Jenesien prämiert .

Neben der Blumenschau „das Blumendorf Jenesien – 1087 m“, das die ganze Halle A einnimmt, sind auch die Adventure Games ein absolutes Highlight der diesjährigen „Freizeit“-Auflage: Ein Erlebnisparcours über fünf auf die ganze Messegelände verteilte Stationen mit Chancen auf tolle Gewinne.

Darüber hinaus ist für jeden Geschmack etwas dabei: von kulinarischen Köstlichkeiten über extravagante Urlaubsziele bis hin zum Comic-Workshop und Fitness-Check der Marienklinik. Viele Sportarten zum Kennenlernen und Probieren, ausgesuchte Oldtimer italienischer Automanufakturen und alles was das Camperherz höher schlagen lässt, gibt es über das lange Brückenwochenende in den Hallen der Messe Bozen zu entdecken.
Im Freigelände ist wieder Platz für unterschiedlichste Attraktionen, von ruhig wie Ponyreiten, Karussellen und Bootsfahrten bis aufregend wie der Riesenschaukel „Crazy Boat“ sowie der Neuheit „Street Fighter“ - mit Adrenalingarantie!

Am Freitag ist der Eintritt frei. Am Wochenende kostet er 6 Euro (online 4 Euro), das Familien-Ticket 12 Euro, wobei Kinder bis sechs Jahren keinen Eintritt und Kinder bis 16 Jahren nur 4 Euro zahlen.

Alle Informationen unter www. messebozen.it/freizeit
Videos in Youtube unter: http://www.youtube.com/fierabolzano
Messe Bozen auf Facebook: http://www.facebook.com/FieraBolzanoMesseBozen
News in Twitter unter: http://twitter.com/fieramesse

 
12/04/2013
2013

Share |
Das blühende Dorf Jenesien, 1087 m

Inspiriert von einer Arbeit der Südtiroler Künstlerin Gabriela Oberkofler und gestaltet unter den bewährten Händen des Gartenkünstlers Toni Psenner, erblüht auf der Freizeit 2013 das Bergdorf Jenesien neu. Als floreale Hallenschau der Superlative zieht die Ausstellung wieder die Blumen- und Gartenenthusiasten des Landes in ihren Bann und stimmt alle Besucher auf einen farbenprächtigen Frühling ein.

Die ersten Boten des nahenden und dieses Jahr besonders herbeigesehnten Frühjahrs lassen nicht mehr lange auf sich warten. Zu dieser Jahreszeit steht traditionell die beliebte Publikumsmesse Freizeit ins Haus und gibt einen ersten Vorgeschmack auf laue Sommerabende und Barfußlaufen im Gras. Für alle Freiluftenthusiasten, Blumenliebhaber und Hobbygärtner ist die Freizeit ein unverzichtbarer Termin im Jahreslauf, auch und besonders aufgrund der bereits traditionell im Rahmen der Publikumsmesse stattfindenden Blumenschau, die wie jedes Jahr besondere Akzente setzt und allen Amateuren anschaulich vor Augen führt, was alles mit und durch Blumen und Pflanzen geschaffen und vermittelt werden kann.

Bei der diesjährigen Hallenschau wirkt wiederum der Blumenkünstler Toni Psenner federführend mit und zeichnet sowohl für die Idee als auch die erstklassige Umsetzung verantwortlich. Thema und Hauptdarsteller der diesjährigen Blumenschau zugleich ist – wie der Titel bereits verrät – das sonnige Bergdorf Jenesien, dessen Zentrum nahezu maßstabsgetreu in der Messehalle als floreales Kunstwerk nachgebildet wird. Inspiriert von einer Arbeit der aus Jenesien stammenden Künstlerin Gabriela Oberkofler wird auf der Ausstellung für Sport, Hobby, Urlaub und Berg der Dorfplatz ihres Heimatdorfes durch Pflanzen und Blumen nachgebildet.

Die große Herausforderung dieser Exposition liegt in der naturgetreuen Darstellung des gesamten historischen Ortskerns des malerischen Bergdorfes. Die Gesamtkomposition hat einen Baucharakter, der durch die Konstruktion aller Objekte mittels Stahlbaugitter unterstrichen wird. Das besondere Merkmal der Ausstellung ist durch seine Ausrichtung als Hallenschau vorgegeben: wetterunabhängig und –geschützt, aber auch intensiver in der Pflege und schwieriger im Aufbau. 
Im Zentrum des Geschehens steht – wie beim Tschöggelberger Original – der Kirchturm, in den Messehallen entsprechend ein überdimensionales Modell des Jenesier Kirchturms. Hierfür wird das Originalwerk freundlicherweise von der Künstlerin zur Verfügung gestellt. Das Kunstwerk war eben erst herausragendes Exponat einer Ausstellung von Gabriela Oberkofler im Project Room des Museion – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen. Rundherum wird eine Parkanlage mit Bänken zum Verweilen und Betrachten aufgebaut. Gleich daneben wird die Grundschule nachempfunden und sogar der Tunnel am Dorfeingang wird in das realistische Gesamtbild miteingebaut.

Die beteiligten Gärtnereien präsentieren sich in einheitlicher Struktur, aber dennoch klar unterschieden in der Farbkomposition und Pflanzenauswahl. Der gesamte Bereich ist in sechs Quadrate gegliedert, die jeweils einer beteiligten Gärtnerei als Ausstellungsbereich dienen. Gestaltet als eine Art Blumenhäuschen mit Innenhof sind die Ausstellungsstände begeh- und begreifbar. Werner’s Baumschule präsentiert mehrjährige Stauden und Sträucher, Gamberoni – Florida stellt Orchideen, Sukkulenten und tropische Exoten aus und Toni Psenner als Ideator und Organisator zeigt Geranien, Surfinen, Fuchsien sowie die Pflanze des Jahres 2013 Mecardonia. Prafiori stellt florealen Schmuck vor während sich Martina Schullian auf Kräuter und Gewürze aus biologischem Anbau konzentriert. Alexander Psenner zeichnet als Landschaftsgärtner für die Gestaltung der gesamten Parkanlage verantwortlich, Porphyr Mathá stellt den Dorfbrunnen sowie die Pflasterung des Dorfplatzes aus Naturstein zur Verfügung und für die Holzverarbeitung sorgt Walter Nössing.

Als Ehrengäste bei der Eröffnung der diesjährigen Freizeit am 25. April um 11:00 Uhr direkt in der Blumenschau werden dem Thema der Blumenschau entsprechend auch viele Abgesandte vom sonnigen Tschöggelberg erwartet: der gesamte Jenesier Gemeinderat gibt sich die Ehre, eine Schulklasse der Volksschule Jenesien wird anwesend sein und die örtliche Böhmische sorgt für die musikalische Umrahmung.
Die jungen Schüler haben sich an einem Malwettbewerb beteiligt und die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen der feierlichen Eröffnung. Die Kinder sollten dabei festhalten, wie sie das eigene Dorf sehen: auf spannende und ungewöhnliche Sichtweisen darf man gespannt sein!
Direkt angegliedert an die Blumenschau sorgt das beliebte Messeradio für Unterhaltung.

Alle Informationen unter www. messebozen.it/freizeit
Videos in Youtube unter: http://www.youtube.com/fierabolzano
Messe Bozen auf Facebook: http://www.facebook.com/FieraBolzanoMesseBozen
News in Twitter unter: http://twitter.com/fieramesse

 
12/04/2013
2013

Share |
Unterhaltung für Groß und Klein

Mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Eventprogramm präsentiert sich die Freizeit 2013 wieder als beliebteste Publikumsmesse der gesamten Region. Neben dem in die Messe „verpflanzten“ Blumendorf Jenesien, den spektakulären Adventure Games und der größten Camping-Ausstellung aller Zeiten bietet die Ausstellung für Sport, Hobby, Urlaub und Berg noch viel mehr: kulinarische Köstlichkeiten, erschwingliche Urlaubsträume und verschiedenste Sportarten zum Kennenlernen und Mitmachen. Das alles und noch vieles mehr gibt es zu Erleben vom Nationalfeiertag, 25. bis Sonntag 28. April.

Die diesjährige Auflage der Freizeit übertrifft sich wieder einmal selbst mit einem unvergleichlichen Eventprogamm, das für alle Besucher etwas bereit hält: „Das blühende Dorf Jenesien – 1087m“ geformt aus tausenden wunderschönen Blumen und Pflanzen als einzigartige floreale Hallenschau oder die Adventure Games, ein sportlich-abenteuerlicher Wettkampf über fünf Stationen mit Gewinnspiel. Das und noch viel mehr erwartet die Tausenden interessierten Besucher auf der Freizeit am Brückenwochenende Ende April in der Messe Bozen.

Die Eventbühne der Freizeit im Gang C18 begeistert über die gesamten vier Messetage mit einem abwechslungsreichen Programm: Neben der Vorführung verschiedenster Tänze, von orientalisch über Tango bis hin zu Rock’n‘Roll und Hip-Hop, dem brasilianischen „Kampftanz“ Capoeira und dem Fitness-Tanz Zumba, zeigt der Eppaner Sportverein Luftakrobatik vom Feinsten.
Vier Mal täglich findet eine 15minütige Aufführung des Straßentheaterstücks „Tourismusgeschichten in Fahrt“ statt. Die Produktion des Touriseums Meran in Zusammenarbeit mit Caracho bietet eine heiter-besinnliche Zusammenfassung der Tourismusgeschichte Südtirols mit Kiki Rochelt, Peter Schorn und Gerd Weigel.

Sportlich geht es weiter mit vielen Sportarten zum Kennenlernen und Probieren: an den Ständen verschiedenster Vereine und Organisationen werden Kampfsportarten wie Judo
und Karate, Fechten, Segeln und Tauchen vorgestellt. Eine Hommage an die große Vergangenheit italienischer Automanufaktur mit historischen Autos, Motoren und Karosserien mit klingenden Namen wie Pininifarina, Vignoli, Zagato, Bertone und vielen mehr präsentiert das Veteran Car Team.

Die Sonderausstellung "Holidays“ findet bereits zum 22. Mal statt und bietet allen Besuchern die Möglichkeit sich über Urlaubziele zu informieren und direkt auf der Messe ihren Urlaub zu buchen. Es sind zahlreiche Hotels sowie italienische und ausländische Tourismusverbände und Reisebüros vertreten. Außerdem sind Thermalkurorte aus dem In- und Ausland präsent. Als Gastland ist bereits zum zweiten Mal der russische Teil des Altai vor Ort, um für das UNESCO-Weltnaturerbe zu werben: Das Altaigebirge, das sich über 2100 km Länge und vier Nationen erstreckt (Kasachstan, Russland, Mongolei und China) ist durch die Schönheit seiner Landschaft und Flora und die altaische Kultur ein Anziehungspunkt für Bergsteiger und Abenteuersuchende.

Für alle Liebhaber des Comics und all jene die es noch werden wollen, gibt es auf der diesjährigen Freizeit ein besonderes Highlight: Die bekannten Comiczeichner Simone Bazzanella ("What_if", "bambole di Pezza", "Than Dai")  und Stefania Marino Gambazza ("Bobby und seine Lustigen Abenteuer", "Happy Jesus", "La Sagra dei Fumetti") zeigen live vor Ort wie ein Comic entsteht. Dabei können die Besucher mitverfolgen, welche Zeichentechniken und –tricks angewandt werden, mit etwas Glück eine Originalzeichnung ergattern und sich sogar selbst in einem Workshop als Comiczeichner versuchen. Darüber hinaus werden in den Messehallen Cosplayer für Aufmerksamkeit sorgen, also Personen, die einen Charakter aus Comic, Videospiel oder Film durch Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu darstellen.

Im Freigelände ist wieder Platz für unterschiedlichste Attraktionen, von ruhig wie Ponyreiten, Karussellen und Bootsfahrten bis aufregend wie der Riesenschaukel „Crazy Boat“, einem 5D-Simulator sowie der Neuheit „Street Fighter“ - mit Adrenalingarantie!

Eine gute Gesundheit ist Voraussetzung, um seine Freizeit genießen zu können. Um diese Wechselwirkung aus Freizeit und Gesundheit der Allgemeinheit näher zu bringen, ist dieses Jahr zum ersten Mal die Marienklinik gemeinsam dem Gesundheitszentrum cam auf der Freizeit präsent. Dem Messepublikum werden durch Beratungen und die Durchführung verschiedener Tests Risiken sowie Präventions- und Rehabilitationsmöglichkeiten aufgezeigt, die dann im Alltag umgesetzt werden können.
Das Gesundheitszentrum cam bietet für die vier Messetage die Messung der Körperzusammensetzung durch das Gerät InBody, einen Koordinationstest sowie Beratung zu den Themen Physiotherapie, Ostheopatie und Medizinische Fitness an. Die Marienklinik ermöglicht auf ihrem Stand darüberhinaus kostenlose Beratungsgespräche mit Fachärzten verschiedener Fachrichtungen.

Am Sonntag 28. April um 17:00 Uhr findet am Stand der Südtiroler Sporthilfe die bereits zur Tradition gewordene Ziehung der Preise statt, die über das ganze Jahr eingegangen sind und in der großen Lotterie der Organisation vergeben werden.

Kinderliebling Bobby singt wieder am Sonntag 28. April den ganzen Tag für die Kleinsten unter den Besuchern. Bobby lädt zum Mitsingen, Mittanzen, Klatschen und Musizieren ein – kindgerecht, lehrreich, lustig und unterhaltsam. Am Ende überrascht Bobby noch alle Kinder mit seiner Seifenblasen-Show und verteilt Luftballons.

Eine kostenfreie Betreuung für die kleinsten unter den Besuchern gibt es während des Wochenendes im Kinderhort der Messe Bozen mit professionellen Betreuern für Kinder von 3 bis 6 Jahren.

Alle Informationen unter www. messebozen.it/freizeit
Videos in Youtube unter: http://www.youtube.com/fierabolzano
Messe Bozen auf Facebook: http://www.facebook.com/FieraBolzanoMesseBozen
News in Twitter unter: http://twitter.com/fieramesse

 
12/04/2013
2013

Share |
Lasset die Spiele beginnen!

Mithilfe einiger Partner der Freizeit ist es gelungen einen sportlich-abenteuerlichen Parcours verteilt über das gesamte Messegelände anzubieten mit fünf packenden Herausforderungen für alle Messebesucher sowie einen Computerspielbereich einzurichten, in dem die neusten Konsolen der japanischen Kultmarke Nintendo zum Ausprobieren zur Verfügung stehen. Virtuelle und reale Abenteuer erwarten die Besucher der Freizeit 2013 vom Nationalfeiertag, 25. bis Sonntag 28. April in den Messehallen von Bozen.

Besucher der Freizeit können als Teilnehmer der Adventure Games alles, was das Freizeitherz begehrt, auf einem Abenteuertrip quer über das gesamte Messegelände erleben, dabei verschiedenste sportliche Aktivitäten ausprobieren und attraktive Preise gewinnen! Dieses Highlight organisiert Messe Bozen zusammen mit ProAlps und Sportler.
Die Adventure Games, welche auf einzelne Stationen über das gesamte Messegelände verteilt sind, basieren auf den vier Grundelementen - Feuer, Wasser, Erde, Luft - und laden in Form von Geschicklichkeitsspielen alle Freizeitbegeisterten zum Wettkampf ein. Ausgerüstet mit einem Spielplan, einer Karte der Messe sowie einer Punktekarte und den einzelnen Spielbeschreibungen starten die wagemutigen Teilnehmer an einer der fünf Stationen und können in beliebiger Reihenfolge ihre spannende Entdeckungsreise über die Freizeitmesse beginnen. Ob Rafting, Helikopterfliegen, Segwayfahren, Bogenschießen oder Slacklinen, für jeden ist etwas dabei und Jung und Alt werden gleichermaßen begeistert sein. Ziel der Organisatoren ist es, die Besucher direkt mit dem zu konfrontieren, was sie jedes Jahr zum Besuch der beliebtesten Messe Südtirols motiviert, nämlich der Spaß an der Freizeit.
Bei den Adventure Games winken den Teilnehmern attraktive Preise, die von ProAlps und Partnern zur Verfügung gestellt und unter allen Beteiligten gezogen werden. Alle unerschrockenen Freizeitmessebesucher, welche mindestens drei von fünf Spielen erfolgreich absolvieren, erwarten tolle Preise wie Paragleiten, Segwaytouren, Hochseilgarten, Raftinggutscheine sowie der Hauptpreis, ein Houseboat Weekend in Venedig!


Virtuelle Welten werden eröffnet am Stand von Progaming Italia. Alle Neugierigen und Liebhaber von Videospielen haben die exklusive Möglichkeit einige der aktuellsten Titel aus dem Hause Nintendo zu probieren. Auf der Spielekonsole 3DS werden bei „Professor Layton 5“ knifflige Rätsel gelöst, in „Luigi’s Mansion“ hingegen warten zahlreiche Abenteuer mit Action und Geistern.
Natürlich darf eine Zone Wii nicht fehlen, wo zum Beispiel bei „Mario Kart“ im Multiplayermodus gegen mehrere Mitspieler um die Wette gefahren und auf den verschiedensten Pisten die eigenen Fahrkünste unter Beweis gestellt werden können. Außerdem besteht die Möglichkeit, die brandneue Wii U zu probieren - die Konsole der letzten Generation aus dem Hause Nintendo – und mit den Spielen „New Super Mario Bros. U“ sowie „Nintendo Land“ die verschiedensten Abenteuer zu erleben!
Um das Publikum so richtig anzuheizen und zu animieren werden Turniere zu Mario Kart 7 und Mario Kart Wii organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos und alle Mitspieler können sich auf nette Gadgets freuen.


Adventure Games auf Facebook: https://www.facebook.com/MesseAdventureGames
Alle Informationen unter www. messebozen.it/freizeit
Videos in Youtube unter: http://www.youtube.com/fierabolzano
Messe Bozen auf Facebook: http://www.facebook.com/FieraBolzanoMesseBozen
News in Twitter unter: http://twitter.com/fieramesse

 
12/04/2013
2013

Share |
FREIZEIT 2013 - Treffpunkt für Campingfreunde und Freiluftenthusiasten

Auf der Freizeit 2013 kommen wieder alle Liebhaber des naturverbundenen und aktiven Urlaubs auf ihre Kosten. Neben Urlaubsangeboten für Naturliebhaber steht den Campingurlaubern eine noch nie dagewesene Auswahl und Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Mit den ersten Frühlingsvorboten kommen Gedanken an die nahende Urlaubszeit wieder auf, an die vielfältigen Aktivitäten im Freien und laue Sommerabende gemeinsam mit Familie und Freunden. Die richtige Veranstaltung, um sich für die kommende Ferienzeit einzustimmen und die neuesten Trends und Moden zu entdecken, ist die Messe Freizeit in Bozen, die vom Nationalfeiertag Donnerstag 25. April bis einschließlich Sonntag 28. April stattfindet.

An diesem beliebten Brückenwochenende steht die Ausstellung für Sport, Hobby, Urlaub und Berg wieder ganz im Zeichen der Freunde der ungezwungenen Beherbergung: Zelten und Camping sind nach wie vor sehr beliebt und dieser Entwicklung trägt die Freizeit mit einer Ausstellung der Superlative Rechnung.
Auf insgesamt 1.600 Quadratmetern stellen sechs Anbieter die neuesten Modelle aus und bieten professionelle Beratung für einen gelungenen Campingurlaub. Zu den drei wichtigsten Anbietern der Region haben sich drei Aussteller aus Vicenza und Verona gesellt und bieten damit einen breiten Überblick über das Angebot Norditaliens. Die wichtigsten Marken – von Adria über Bavaria und Dethleffs bis hin zu Westfalia – sind ebenso präsent wie das passende Zubehör für die unterschiedlichsten Bedürfnisse.

Camping ist ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. So rechnet die letzte verfügbare Studie zum Campingmarkt in Deutschland (herausgegeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stand März 2010) vor, dass jeder touristische Camper im Schnitt pro Tag rund 45,80 Euro ausgibt. Während 13,80 Euro für die Verpflegung im Gastgewerbe ausgegeben werden, fallen jeweils rund ein Viertel der Ausgaben für Unterkunft und Einkäufe im Einzelhandel an. Als ausschlaggebender Grund für die Wahl der Urlaubsart „Camping“ geben 70% an, nach „Erholung“ zu suchen.
Campingurlaub ist krisenresistent und beweist in Zeiten der Wirtschaftskrise Potential zum Gegentrend. So zählt das deutsche Statistische Bundesamt gegenüber dem Vorjahr bei der Zahl der Übernachtungen im Campingtourismus im Jahr 2012 ein Plus von etwa 4%. Im gleichen Zeitraum wurde bei den Ankünften ein Plus von 5% erzielt.

Die Südtiroler Sektion des Alpenvereins stellt im Rahmen der Freizeit das Projekt „ALPINIST 2010-2013“ vor. Das Ziel dieses Projektes ist es, junge Alpin-Bergsteiger in ihrem selbstständigen Handeln zu unterstützen, indem ihnen in den letzten drei Jahren die Möglichkeit geboten wurde, ihr Können und ihre Kompetenz im alpinen Bergsteigen mit all seinen Spielformen zu verfeinern und zu erweitern. Erfahrene Alpinisten begleiteten die Aktionen und unterstützten die jungen Bergsteiger dabei.
Junge Bergsteiger erzählen auf der Freizeit interessierten Besuchern über ihr Erlebtes. Mit Filmimpressionen der verschiedenen Aktionen können Besucher sich in die Abenteuer des Projektes „ALPINIST2010-2013“ hineinversetzen.

Als Partner des Kiku. International Mountain Summit (IMS) wird im Rahmen der Freizeit die Fotoausstellung „The Mountaineers“ präsentiert. Der Brixner Fotograf Manuel Ferrigato zeigt dabei in Form einer Ausstellung Portraits bekannter Alpinisten und Landschaftsbilder, welche einerseits die Schönheit und den Reiz der Bergwelt, andererseits ihre Schroffheit und Härte in Szene setzen. Ein Bildgespräch weltberühmter Bergsteiger und unberührter Landschaften auf Augenhöhe. Die ausgestellten Portraits sind im Laufe der vergangenen vier Jahre des IMS entstanden.

Alle Informationen unter www. messebozen.it/freizeit
Videos in Youtube unter: http://www.youtube.com/fierabolzano
Messe Bozen auf Facebook: http://www.facebook.com/FieraBolzanoMesseBozen
News in Twitter unter: http://twitter.com/fieramesse

 
12/03/2013
2013

Share |
FREIZEIT 2013: Vorfreude auf die Ferienzeit in Bozen

Auf der Freizeit 2013 kommen wieder alle Liebhaber des naturverbundenen und aktiven Urlaubs auf Ihre Kosten.

Mit den ersten Frühlingsvorboten kommen auch Gedanken an die nahende Urlaubszeit wieder auf, an die vielfältigen Aktivitäten im Freien und laue Sommerabende gemeinsam mit Familie und Freunden. Die richtige Veranstaltung um sich für die kommende Ferienzeit einzustimmen und die neuesten Trends und Moden zu entdecken ist die Messe Freizeit in Bozen, die vom Nationalfeiertag Donnerstag 25. April bis einschließlich Sonntag 28. April in Bozen stattfindet.
An diesem beliebten Brückenwochenende steht die Ausstellung für Sport, Hobby, Urlaub und Berg wieder ganz im Zeichen der Freunde des ungezwungenen Beherbergung: Zelten und Camping sind nach wie vor sehr beliebt und dieser Entwicklung trägt die Freizeit mit einer großen Ausstellung der wichtigsten Anbieter der Region Rechnung.
Die in der ganzen Region beliebten Publikumsmesse bietet daneben alle Neuheiten und Informationen für Outdoor, Sport und Fitness, Pflanzen und Garten, Gesundheit und Wohlbefinden sowie gastronomische Spezialitäten. Und schließlich gibt es für alle noch Unentschlossenen und Neugierigen eine breite Auswahl an wunderschönen touristischen Destinationen aus dem In- und Ausland, die sich im Bereich Holiday von Ihrer besten Seite zeigen.


Alle Informationen unter www. messebozen.it/freizeit
Videos in Youtube unter: http://www.youtube.com/fierabolzano
Messe Bozen auf Facebook: http://www.facebook.com/FieraBolzanoMesseBozen
News in Twitter unter: http://twitter.com/fieramesse

Messe Bozen AG Messe Platz 1, I - 39100 Bozen • tel: +39 0471 516000 • fax: +39 0471 516111 • info@messebozen.itfieramesse.bz@pec.itwww.messebozen.it • MwSt. Nr. 00098110216
Handelsregister Bozen Nr. 00098110216 • Ges. Kap. z.G. eingez. 23.000.000 • InformationsschreibenPrivacycopyright