Menu
24/11 - 24/11/2019
9.30 - 18.30
Klicke hier um alle Events zu sehen!
  Press area > Focus News

27/11/2018

Herbstmesse und Biolife 2018 ziehen Bilanz

Mit knapp 40.000 Besuchern an vier Messetagen konnte das Messeduo Herbstmesse und Biolife wieder ein gutes Ergebnis erzielen. Aussteller und Besucher zeigten sich mit dem Verlauf der beiden Veranstaltungen sehr zufrieden, während neue Initiativen wie der Einrichtungssalon Arredo, der Fachkongress „Organic 2030“ sowie das Bio Wine Festival bereits erste Akzente setzen konnten.

Das Duo Herbstmesse und Biolife steht gut da und zwar aus einem einfachen Grund: „Das Erfolgsrezept der traditionsreichsten Südtiroler Publikumsmesse liegt in ihrem ständigen Bestreben, sich an den Zeitgeist und an die Bedürfnisse und Vorlieben der Menschen anzupassen und somit stets aktuell und attraktiv zu bleiben“, erklärte Landeshauptmann Arno Kompatscher bereits bei der Eröffnung.

Die wichtigste Neuerung der 71. Auflage war die Wiederauflage der beliebten Einrichtungsschau Arredo, als eine Art Messe in der Messe: Rund 100 vorwiegend lokale Aussteller präsentierten auf 7.000 m² Ausstellungsfläche die ganze Vielfalt der aktuellen Einrichtungswelt. „Unser Anspruch ist es, aus dem Einrichtungssektor Arredo auf der Herbstmesse wieder einen wichtigen Termin für alle, die an Einrichtung und Design interessiert sind zu machen. Dabei wollen wir vor allem auf lokale Handwerker und Anbieter setzen und Platz für ausgefallene, innovative Einrichtungsobjekte und Designstücke zu annehmbaren Preisen bieten“, erklärt Messedirektor Thomas Mur die Strategie für Arredo.

Diese Einschätzung teilen auch die Aussteller der ersten Arredo innerhalb der Herbstmesse. So meinte Konrad Messner von der gleichnamigen Tischlerei: „Als langjähriger Aussteller der einstigen Arredo finde ich diese Initiative sehr gelungen und zukunftsträchtig. Wir konnten alte Kunden wiedertreffen und haben einige neue Kontakte geknüpft – wir sind mit dieser Erstauflage sehr zufrieden.“

Die guten Besucherzahlen und die mediale Aufmerksamkeit nutzten auch wieder mehrere Partner als Bühne. So präsentierte das Konsortium MirSarner am Samstag ihre Aktion „Pro Südtiroler Fichtenholz“, mit der sie nach dem tragischen Windwurf vor wenigen Wochen zur bewussten Verwendung von Südtiroler Fichtenholz aufrufen wollen. Das Landesamt für Entwicklung des Genossenschaftswesens veranstaltete hingegen gemeinsam mit acht weiteren Institutionen am Montagvormittag eine gut besuchte Tagung zur "Reform des dritten Sektors" für alle im Landesverzeichnis eingetragene ehrenamtlich tätige Vereine und Non-Profit-Organisationen.

Die Wichtigkeit von Ehrenamt und Freiwilligenarbeit für die hohe Lebensqualität im Lande unterstrich die zweite Südtiroler Freiwilligenmesse mit ihren über 50 teilnehmenden Vereinen, die sich erstmals auf einer Eventbühne mit einem abwechslungsreichen Programm dem breiten Publikum präsentierten und für ihr Maskottchen einen Namen suchten. 

Stark besucht war wiederum der Bereich „VitaPlus“ mit dem Stand des Südtiroler Sanitätsbetriebes, bei dem wertvolle Tipps zur Vorsorge von vielen Zivilisationskrankheiten sowie eine kostenlose Grippeschutzimpfung angeboten wurden.

Biolife konnte wieder mit 200 Ausstellern und ihren rund 2.500 angebotenen Produkte überzeugen, die ausnahmslos biologisch zertifiziert und von handwerklicher Qualität sind – ein Kriterium, das Biolife von vergleichbaren Veranstaltungen unterscheidet. So sieht das auch Neuaussteller Omar Signori von Amó – die Prelibateria aus Bozen: „Biolife ist die Referenzmesse für biologische Produkte in ganz Norditalien und daher war es das perfekte Schaufenster für unsere Produkte. Zudem eignet sich die Messe perfekt zum Netzwerken mit anderen Ausstellern und Vertriebspartnern. Wir kommen auf jeden Fall kommendes Jahr wieder auf die Messe!“

Die Messe für biologische Qualitätsprodukte wurde um zwei interessante Programmpunkte bereichert: am ersten Messetag fand der erste Fachkongress „Organic 2030“ im Rahmen der Biolife zum Ländervergleich Deutschland – Österreich – Italien statt. Der letzte Messetag hingegen klang mit der gelungenen Premiere des Bio Wine Festivals aus, bei der sich exklusiv 20 Südtiroler Bio-Weinbauern einem Fachpublikum aus Hotellerie, Gastronomie und Handel präsentierten.

Das herbstliche Messeduo findet 2019 wieder von Donnerstag 21. bis Sonntag 24. November statt.