Menu
23/11 - 26/11/2018
9.30 - 18.30
Klicke hier um alle Events zu sehen!
  Press area > Focus News

08/10/2018

Organic 2030: Drei Länder im Vergleich: Deutschland – Österreich - Italien

Biolife, die Messe für biologische Qualitätsprodukte, organisiert 2018 erstmals einen Fachkongress über die Trends im biologischen Landbau. „Organic 2030“ widmet sich dem Vergleich von drei Ländern, die beim biologischen Anbau in Europa eine wichtige Rolle spielen: Deutschland, Österreich und Italien. Die Konferenz findet am Freitag 23. November in der Messe Bozen statt.

Die neuesten Statistiken des Forschungsinstituts für biologischen Landbau in der EU zeigen, dass drei Länder hierbei eine wichtige Rolle spielen. Italien verzeichnete letzthin den größten Zuwachs an Biolandwirtschaftsfläche und liegt damit weiterhin hinter Spanien an zweiter Stelle mit knapp 1,8 Millionen Hektar, die von der größten Zahl an Bio-Betrieben, nämlich 64.000 bewirtschaftet werden. Deutschland ist mit knapp 9,5 Milliarden Euro Einzelhandelsumsatz weltweit der zweitgrößte (hinter den USA mit knapp 39 Mrd. €) und europaweit der bei weitem größte Bio-Markt, was wohl auch daran liegt, dass es die meisten Importeure für Bio-Produkte zählt. Das im Vergleich kleine Österreich zählt im Jahr 2018 23.065 landwirtschaftliche Bio-Betriebe mit einer Fläche von 620.764 Hektar, womit sich der Anteil der Biobetriebe sich auf 20% bzw. auf 24% bei den biologisch bewirtschafteten Flächen beläuft und Österreich sich hier die Spitzenposition innerhalb der Europäischen Union sichert. 

Dies sind nur einige der Daten, die eine Vorstellung von der Lage des biologischen Landbaus in diesen drei Schlüsselländern geben. Aus diesem Grund lädt Biolife gemeinsam mit Bioland Südtirol zur Fachkonferenz "Organic 2030" ein, die den Trends des biologischen Landbaus gewidmet ist und ihren ersten Schwerpunkt auf den Vergleich dieser drei Länder legt. Die hochkarätig besetzte Konferenz eröffnet Herbert Dorfmann, Mitglied des Europäischen Parlaments - Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung sowie Präsident der Europäischen Parlamentarischen Intergruppe Wein, Spirituosen und Qualitätslebensmittel, mit einem allgemeinen Überblick und den Status quo Europa. 

Für Deutschland spricht Jan Plagge, Präsident von Bioland und seit Mitte Mai nunmehr auch Präsident der EU-Gruppe innerhalb der IFOAM, der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen, die mehr als 300 Mitgliedsorganisationen aus allen Mitgliedsstaaten vertritt. Italien vertritt Matteo Bartolini, Vizepräsident des italienischen Bio-Verbandes FederBio und Österreich präsentiert Sylvia Maria Schindecker vom Referat Tierische Erzeugnisse der Landwirtschaftskammer Österreich.

Auf diese vier Präsentationen folgen zwei lokale Best Practices-Beispiele mit Michael Theiner, Brand Communication Manager Bio Südtirol und Gerhard Eberhöfer von Bio Vinschgau - VI.P BIO. Den ersten Fachkongress im Rahmen der Fachmesse Biolife am Freitag 23. November ab 14:00 Uhr moderiert Reinhard Verdorfer, Direktor Bioland Südtirol.

Die 15. Auflage der Biolife findet wieder an vier Tagen, von Freitag 23. bis Montag 26. November jeweils von 9:30 bis 18:30 Uhr, zeitgleich mit der traditionellen Herbstmesse statt. Am ersten und letzten Messetag, Freitag und Montag, ist der Eintritt frei!